image

Thomas Kern
+49 7031 / 9880-700
t.kern@crossbase.de

image

Herby Tessadri
 +43 5574 64880-39
 h.tessadri@crossbase.at

Nachricht erfolgreich gesendet.

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Wir entschuldigen uns für diese Unannehmlichkeit. Bitte versuchen Sie es später erneut oder senden Sie uns direkt eine E-Mail an office@crossbase.de. Vielen Dank.

Einwilligungserklärung
reCaptcha Hinweis
image
icon

KS TOOLS SAS nutzt die crossbase-API zur Datenbereitstellung für den neuen Onlineshop

Dank all ihrer Funktionalität und Universalität war die crossbase-Lösung eine entscheidende treibende Kraft bei der Umwandlung unserer Unternehmens-Website in ein echtes, leistungsstarkes E-Commerce-Tool.

Benjamin Juster
Produktdaten-Manager, KS TOOLS SAS

Mommenheim, den 31.05.2021: KS TOOLS ist ein industrieller Hersteller von professionellen Hand-Werkzeugen. Die europäische Gruppe mit Niederlassungen in Frankreich, Deutschland und Italien bietet über 23.000 Artikel im Programm an. Die Produktion ist durch die besten Fabriken gesichert, die KSTOOLS weltweit auswählt. In mehr als 110 Ländern ist die Gruppe mit Filialen, Exklusiv-Importeuren und Händlern vertreten. Die Geschäftsbereiche umfassen Automobil, Industrie, Baunebengewerbe und Agrar.

Zentrale Funktionen der Lösung

API-Anbindung einer Shoplösung auf Basis von Magento

Der neue Shop auf Basis von Magento erhält Produktinformationen und Produkthierarchie per API-Server aus crossbase. Die Produktinformationen von ca. 20.000 Artikeln umfassen Merkmale, Beschreibungstexte und Abbildungen. Der Kunde hat die Möglichkeit, über einzelne Kategorien oder Anwendungsbereiche zu den Artikeln zu navigieren oder direkt über eine Volltextsuche zum gewünschten Artikel zu gelangen. Bestellungen übermittelt der Shop direkt an das ERP-System SAP.

Printkatalog als Grundlage zur Datenaufbereitung für den Shop

Die Produktkategorien des Shops werden über die Marketingstruktur im crossbase-PIM gepflegt. Grundlage der Marketingstruktur war der Aufbau des bereits bestehenden Print-Katalogs mit ca. 600 Seiten. Die gesamte Struktur dieses Print-Katalogs einschließlich der Zusammenstellung der Tabellen von Artikelvarianten wurde in einem ersten Schritt automatisiert in die Marketingstruktur übernommen. Aus Print-Tabellen wurden anschließend Artikeltabellen mit allen Varianten eines Produktes erzeugt.

Die Marketingstruktur wurde anschließend im Zusammenspiel mit dem API-Server so erweitert, dass ganze Abschnitte mit Kategorien, Unterkategorien und verknüpften Artikeln mehrfach innerhalb der Struktur referenziert werden können. Durch diese Funktionalität konnten „Querverweise" erzeugt und der Pflegeaufwand der Struktur erheblich reduziert werden. Zusätzlich zur Sortimentssteuerung der ausgeleiteten Artikel gibt es im crossbase-PIM/MAM eine zusätzliche Steuerung zur Freigabe einzelner Mediendateien zur Anzeige bei den Artikeln.

Details zur Lösung

Onlineshop

Die Anwendungsmodule und weitere Informationen

Referenzbericht herunterladen